FAQ

 

07.11.2017 17:36

Wie funktioniert eine Fremdbelegerfassung mit zwei Steuerarten?

In unserem Beispiel haben wir einen Beleg der eine Leistungsart mit steuerpflichtig (101 Abholung) und zwei Leistungsarten steuerfrei (7 SLVS und 250 Terminzustellung) ausweist.

Der Nettobetrag beträgt 100,00 Euro, der Beleg wird in 3 Buchungen aufgeteilt und zwar 50,00 Euro steuerpflichtig = Leistungsart 101 und je 25,00 Euro auf die steuerfreien Leistungsarten 7 und 250. Der Steuerbetrag wird, nach der Bestätigung des Nettobetrages, entsprechend geändert.

07.11.2017 17:36

Jahreswechsel - Was muss in der Fibu beachtet werden?

  1. Als erstes muss das Buchungsjahr im Mandant für das neue Jahr geöffnet werden.
  2. Anschließend müssen die Beleg- und Journalkreise für das neue Jahr angelegt werden.
  3. Damit die Salden vorgetragen werden muss noch unter Auswertungen der Programmpunkt Jahresabschluss aufgerufen werden.
  4. Wurden Nachbuchungen in das alte Jahr getätigt, muss der Jahresabschluss zur Neuberechnung der Saldenvorträge erneut aufgerufen werden.
  5. Sollen keine Buchungen mehr im alten Jahr getätigt werden, ist es sehr ratsam das Buchungsjahr im Mandant zu schließen.
  6. Nach Schließung des Buchungsjahres muss der Jahresabschluss noch mal aufgerufen werden, damit alle Vorträge endgültig gebucht sind.

07.11.2017 17:36

Wie bucht man uneinbringliche Forderungen aus?

Das Ausbuchen von uneinbringlichen Forderungen erfolgt über die Bank.

Um diese Buchungen leichter zuerkennt, schlagen wir ein separates Bankkonto z.B. Pseudobank vor. Angelegt wird dies, wie auch die normalen Bankkonten, in den Stammdaten unter dem Menüpunkt Sachkonten. Anschließend sollte noch ein entsprechendes Sachkonto für die Ausbuchung der uneinbringlichen Forderungen angelegt werden.

Sind diese Vorarbeiten abgeschlossen, werden die uneinbringlichen Forderungen im Menüpunkt Bank buchen ausgebucht.

Die Eingaben erfolgen, wie bei den normalen Bankbuchungen auch, durch 

  1. die Bestätigung bzw. Eingabe des Mandanten
  2. Eingabe der Kontonummer, in unserem Beispiel 17900 à Pseudobank
  3. Eingabe des Buchungsdatums
  4. In dem Feld Auszugsnummer kann bei der ersten Erfassung eine 1 eingegeben werden und anschließend fortlaufend durchnummeriert werden.
  5. die Felder Saldo alt / Saldo neu werden ohne Eingabe mit Enter oder TAB bestätigt
  6. das Feld Währung wird gemäß Hinterlegung bestätigt
  7. das Feld Soll bzw. Haben wird entsprechende des Ausbuchungsbetrages gekennzeichnet.

WICHTIG! Das Betragsfeld muss 0 sein, keine Eingabe.
Das Feld wird leer mit Enter oder TAB bestätigt.

07.11.2017 17:36

Wie kann man Doppelzahlungen erfassen?

Die erste Zahlung wird ganz normal über die Buchung OP-Ausgleich in der Bank ausgebucht und die Doppelzahlung wird mit der Bildung eines neuen OP’s gebucht.

Die Buchung der Doppelzahlung wird nach der Journalisierung entsprechend in den offenen Posten des Kunden angezeigt.

Wichtig ist die Erfassung des Buchungstextes, aus dem ersichtlich ist das es sich um einen Doppelzahlung handelt und um welchen Beleg es sich handelt. Umso eindeutiger Sie diesen Text erfassen um so einfach ist die Zuordnung.