BGH-Urteil zu Cookie-Richtlinien

 

Jetzt herrscht Klarheit über die korrekte Gestaltung einer Cookie-Einwilligung

 

Urteile zur Verwendung von Cookies: Zuerst das Urteil vom EuGH dann das Urteil vom BGH am 28. Mai 2020 (I ZR 7/16):
Tatsächlich herrscht jetzt Klarheit über die korrekte Gestaltung einer Cookie-Einwilligung ('Cookie-Banner').

Viele Seitenbetreiber müssen allerdings handeln, um den gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden!

 

 

 

So sollte Ihr Cookie-Banner aussehen:

 

Der EuGH und jetzt auch der BGH haben entschieden, dass der Nutzer vor einer Verwendung von Cookies aktiv einwilligen muss. Ein „mit OK geht's weiter“ Banner ohne Entscheidungs-Möglichkeit zur Zustimmung reicht nicht aus! Auch eine vorausgewählte Checkbox ist nicht (mehr) erlaubt.

Der Nutzer muss seine Zustimmung aktiv wählen können und diese genauso leicht erreichen können wie eine Ablehnung!

Zusammengefasst:

  • Sie benötigen - vor allem für Tracking Cookies sowie Tools und PlugIns, die Cookies setzen - eine echte (an- oder abwählbare) Einwilligung der Nutzer Ihrer Webseite.

  • Ein Button „OK - Ich akzepiere alle Cookies“ oder ein Cookie-Banner mit vorausgewählter Checkbox reichen nicht aus!

  • Das Cookie-Banner muss Ihre Cookies auch tatsächlich blockieren, solange der Nutzer nicht eingewilligt hat.

 

 

Beispiel:

 

Ein Beispiel dazu finden Sie auf dieser Seite:

Sollten Sie auf unserer Website bereits Cookie-Einstellungen vorgenommen haben, bekommen Sie nach
"BISHERIGE COOKIE-EINSTELLUNGEN ZURÜCKSETZEN" ein Muster-Banner nach den o.g. Kriterien angezeigt.)

 

 

Fragen?

 

Sollten wir Ihre Fragen hier nicht beantwortet haben, so stehen wir jederzeit gerne persönlich zu Ihrer Verfügung.

© DRAGON DATA SOLUTIONS 2019